Update Mai 2019

Der Mai verlief auf Mintos sehr ruhig. Es kommen nun immer mehr Zinsen zurück und das Konto wächst stetig. So langsam komme ich auch an meine erwartete Rendite heran. Die von mir getätigten Anpassungen im Mintos Auto Invest haben die gewünschten Effekte erzielt. Die jährliche Nettorendite hat sich nun Stück für Stück von 11,45% auf 11,74% erhöht.

Seit diesem Monat gibt es auch wieder eine ganze Reihe von 14 bis 15% Krediten auf Mintos.

Ich habe mich im April und Mai ganz auf meinen 7 KM Langlauf Wettkampf vorbereitet. Diesen konnte ich mit einer Zeit von 46:31 Min erfolgreich abschließen. Ich war zwar einer der letzten, mit nur 5 Wochen Vorbereitung bin ich dennoch zufrieden mit dieser Leistung. Ich werde am Ball bleiben und weiter trainieren, um im nächsten Jahr evtl. schon unter 35 Minuten laufen zu können.

Kontostand und Gewinne

Die Rendite im Mai beträgt 137 €. Auf der Statistik Seite seht ihr den Ausblick auf die nächsten Jahre. Bei einer Kontogröße von ca. 14.500 € war mit 134,73 € an Zinseinnahmen zu rechnen, vorausgesetzt man erwartet 11% p.a. zurück. Dies ist der erste Monat, bei dem Mintos meine errechnete Rendite einhält. Wenn ihr auf Mintos startet, dauert es also 3 Monate bis alles vernünftig läuft. Das passive Einkommen beträgt täglich 3 bis 5 €. An guten Tagen, wie dem 20. des Kalendermonats, sind dies auch schon mal bis zu 10 €. Bei dieser Kontogröße ist das ein schöner Wert und mein Mittagessen ist somit ein Leben lang bereits jetzt gesichert. 😉 Nun zu den Zahlen.

26. April 2019

26. Mai 2019

Mintos Auto Invest Anpassungen Ergebnis

Meine Mintos Auto Invest Einstellungen sehen nun so aus.

Grundsätzlich sind die meisten Kredite mit Verzögerung: Darlehen mit kurzer Laufzeit. Diese habe ich nun weitestgehend aus meinem Portfolio verbannt, indem ich Krediten ab drei Monaten Laufzeit zustimme. Natürlich dauert so ein Prozess eine ganze Weile, ich denke jedoch, dass nach zwei Monaten die meisten Kurzläufer raus sind. Aber seht selbst.

26. März 2019

26. Mai 2019

Status der finanziellen Freiheit

Der Weg zur finanziellen Freiheit ist lang und steinig. Ich bin diesem Ziel nun wieder ein kleines Stück näher gekommen. Wie sagt man so schön, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

April 2019

Mai 2019

Ziel 1: 1000 € im Monat durch Zinsen = + 2,13%
Ziel 2: 2500 € im Monat durch Zinsen = + 0,85%
Ziel 3: 9000 € im Monat durch Zinsen = + 0,23%

Ausblick

Im letzten Monats-Update habe ich noch angekündigt, dass ich im Juni 50.000 € auf das Mintos Konto einzahlen möchte. Ich bin mir derzeit nicht ganz sicher, was ich mit dem Geld anstellen soll. Entweder ich tilge alle meine Kredite und zahle dann monatlich 1.500 € auf Mintos ein. Oder ich packe die 50.000 € auf Mintos und werde die nächsten fünf Jahre weiterhin 500 € einzahlen. Eine schwierige Entscheidung. Rein mathematisch wäre es sinnvoller das Geld auf Mintos zu investieren. Aus psychologischer Sicht sollten jedoch erst die Kredite abgezahlt werden. Was denkt ihr? Schreibt es in die Kommentare.

Posted in Monatliche Updates.

2 Comments

  1. Hi Christian, verfolge deinen Blog regelmäßig, seit ich bei Instagram über deinen Account gestolpert bin. Für mich ist das spannend, weil dein Plan und Lebensumstände ähnlich sind. Meine Mittel sind aber etwas geringer und mir haben noch ein Hausbau eingeschoben 😉

    Wenn Geld frei wird, würde ich es bei Mintos anlegen. Kredit vorzeitig zu tilgen ist ja häufig ohnehin mit Vorfälligkeitsentschädigung behaftet. Viel sparen tut man daher meist nicht.

    Im Gegenzug dürfte dein Kontos Ertrag Richtung 580 Euro pro Monat springen. Zwar vor Steuern aber das sieht schon nett aus. Zzgl. 500,- Euro Sparrate kommt da auch richtig was zusammen.

    Ausnahme: wenn ihr vorhabt zu Bauen oder Kaufen und weitere Kredite aufzunehmen. Dann sind evtl günstigere Zinsen für die Baufinanzierung drin, wenn keine bestehenden Kredite vorhanden sind (besserer Kapitaldienst).

    • Hallo Daniel, dann bist du einer der ersten Leser des Blogs. 😉
      Tatsächlich steht bei mir im nächsten Jahr auch der Hausbau an.
      Meine beiden Kredite sind 3,99% und 3,2%. Wenn ich diese zuerst tilge fehlt mir natürlich die Differenz von knapp 10%.
      Ich habe mir das mal ausgerechnet, das sind 16.000 € in 5 Jahren. Auf der anderen Seite darf man das Risiko von Mintos auch nicht außer Acht lassen.
      Wenn im nächsten Jahr die Börse Crasht und Mintos oder die Darlehensgeber Probleme bekommen, sitze ich noch auf 40.000 € an Krediten und habe gar nichts mehr.
      Vielleicht sollte ich ein Münze werfen. Ich denke jedoch das ich die 50.000 € vorerst bei Mintos einzahlen werde um die Zinsen ab zugreifen.
      Ich kann die Kredite ja später immer noch am Zweitmarkt verkaufen.

      Gruß
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.